Genussvoller Start in den Herbst – Treuschs kulinarische Akzente

Foto: Agentur Blofeld

30.09.2021
Treuschs Schwanen

Morgennebel, Tau auf den Wiesen, bunte Wälder – der Herbst beginnt und damit eine der umfangreichsten Erntezeiten. Jetzt sind einer anspruchsvollen Küche keine Grenzen gesetzt, man kann bei der Kreativität der Gerichte und Auswahl der Zutaten aus dem Vollen schöpfen. Dies bildet sich auch auf der Speisenkarte ab. Neben den Klassikern wie Apfel und Kartoffel, spielen leckere Waldpilze eine große Rolle. Verschiedene Kohlarten und Herbstgemüse wie Kürbis oder Steckrübe lassen tolle Gerichte erwarten und nicht zuletzt Wild vom Feinsten.

Aus all diesen regionalen und hochwertigen Zutaten bereitet die anspruchsvolle Küche von Treusch’s Restaurant bodenständige und traditionelle Gerichte. Ob Klassiker wie „Rinds-Roulade in Schwarz Biersoße“ oder modern und kreativ, wie das „gerollte Carpaccio von Bach- und Lachsforelle mit Forellenkaviar“. Eine hervorragende Getränkeempfehlung hierzu bietet die enorm große Auswahl Treuschs selbst gemachter Spezialitäten: von den normalen oder sortenrein ausgebauten Apfel weinen hin zu den Cuvées mit Birne und Quitte. Selbst bei dem Sherry ähnlichen Aperitif-Apfelweinen gibt es neben verschiedenen ApfelGerry auch einen Eisapfelwein sowie den ApfelPort oder den ApfelPommeau, alles aus eigener Produktion von Familie Treusch. Die perlende Version bilden der trocken ausgebaute „prickelnder Reichelsheimer“ und aus der Reihe der Odenwald-Gasthaus Edition der Apfelsecco mit Holunderblüte. Auch für das „Verteilerle“ hinterher steht eine umfangreiche Auswahl an Odenwälder Edelbränden bereit. Somit ergibt sich ein rundum Sorglos-Paket von den Odenwälder Streuobstwiesen – selbstverständlich auch zum Mitnehmen für die Daheimgebliebenen.