Die einzigartigen Fahrgeschäfte sind das Salz in der Suppe des Wiesenmarktes

ANZEIGE

Hoch hinaus oder in Bodennähe

Für Adrenalinschübe sorgen die Fahrgeschäfte. Foto: Arndt Falter

Aufregend ist der Wiesenmarkt und prädestiniert für so manche Höhenflüge. Die sind nicht unbedingt immer etwas für schwache Nerven. Allen voran das neue 45 Meter hohe Riesenrad, das ganz oben angekommen in den geschlossenen Gondeln einen wunderbaren Blick über das Festgelände und den Odenwald erlaubt, eine gewisse Schwindelfreiheit zumindest aber nützlich erscheinen lässt.Solche Attraktionen der Fahrgeschäfte gibt es zuhauf. Sie fordern die Mutigen und die vielleicht nicht ganz so Mutigen heraus. Spaß und Adrenalinschub bieten sie auf jeden Fall. So etwa der 55 Meter hohe „XXL Racer“, an dessen beiden Armen rotierende Sitzgelegenheiten schwingen. Denjenigen, die mehr Bodenhaftung bevorzugen, entlocken Attraktionen wie der „Musik-Express“ Freudenschreie. Der Spaßgarant für die ganze Familie ist 2022 zum ersten, aber bestimmt nicht zum letzten Mal dabei. Für die großen und die kleinen Abenteurer, die sich mal wie Freibeuter auf hoher See fühlen wollen, ist das mit Liebe zum Detail gestaltete „Pirates Adventure“ eine schöne Anlaufstelle. Im Laufgeschäft der besonderen Art tauchen die Besucher in die Welt der Piraten ein, erleben so manche Überraschung auf den Wegen und diverse unvorhergesehene Begegnungen mit Seeräubern oder Meerestieren.Ebenfalls neu dabei sind in diesem Jahr der „Commander“, das Rundfahrgeschäft mit Überdachung, die rasante Achterbahn „X-Racer“ und das eher für Kinder geeignete kleinere Gegenstück „Silber-Mine“. Natürlich dürfen Autoscooter, Karussell und andere Traditionsfahrgeschäfte nicht fehlen. Diese und noch viel mehr garantieren Spaß weit oben oder am Boden. (lie/red)

Lesen Sie jetzt
Ökumenischer Gottesdienst auf der Wiesenalm
Besinnlichkeit statt Gaudi
Eröffnungsfeier mit prominenter Unterstützung
Beginn einer neuen Ära? 
Der Erbacher Wiesenmarkt meldet sich mit großem Spektakel zurück
Fast wie ein Neuanfang