Uni für alle
05.09.2018

So funktionieren Hochschulzertifikate

Offen für alle? Auch Berufstätige und andere Nicht-Studenten können über spezielle Weiterbildungen Vorlesungen oder Seminare besuchen. Foto: Bodo Marks/mag

An zahlreichen Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland gibt es inzwischen sogenannte Weiterbildungen mit Hochschulzertifikat. Auch Nicht-Studenten können damit auf höchstem Niveau lernen – und nachher ein Zeugnis dafür erhalten.

Doch der Markt ist unübersichtlich: „Es gibt nach meinem Kenntnisstand leider keinen systematischen Überblick zu Weiterbildungsangeboten mit Hochschulzertifikat“, sagt Burkhard Lehmann, Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium (DGWF).

Manche Veranstaltungen dauern nur ein paar Wochen, andere mehrere Semester. Teilweise reicht die Teilnahme für ein Zertifikat, teils steht am Ende eine Prüfung.

Und auch beim Zugang gibt es Unterschiede: „Da gibt es einmal Angebote mit ganz regulärer Einschreibung, also Immatrikulation an der Hochschule inklusive vorgegebener Einschreibezeiten und -fristen“, sagt Lehmann. „Und zweitens gibt es auch Angebote, bei denen die Hochschulen keine oder nur wenige formelle Vorgaben für die Teilnahme machen.“

So groß die Unterschiede zwischen den Angeboten auch sind – Geld kosten sie eigentlich immer. Die Preisspanne reicht von ein paar hundert Euro bis hin zu vierstelligen Beträgen, so Lehmann.

Bei manchen Angeboten erhalten Teilnehmer nach erfolgreicher Abschlussprüfung zudem nicht nur ein Zertifikat, sondern auch Credit Points. Wer möchte, kann sich die Punkte bei einem späteren Studium anrechnen lassen.

Oder er macht aus mehreren Weiterbildungen gleich einen richtigen Abschluss: „Manche Hochschulen in Deutschland haben sich dem Modell der Schweizer Hochschulen angeschlossen“, erklärt Lehmann. „Nach diesem Modell ist es möglich, einzeln belegte Module zu einem Hochschulstudium mit regulärem Abschluss zu verknüpfen.“ So kann aus mehreren Zertifikaten am Ende sogar ein Master werden. mag

Datenschutz