„Umstadt – Ein Gedicht!“
12.11.2019

Lesungen, Lieder und offene Läden bis 22 Uhr am 15. November – Kultur an 34 Stationen

Kerzen und Laternenlichter weisen den Weg. Über rote Teppiche gelangt man von Event zu Event, von Geschäft zu Geschäft. Foto: Stadtmarketing Groß-Umstadt

Was ist Glück? „Glück“ – das kann der positive Ausgang eines scheinbar vom Zufall abhängigen Ereignisses sein; ebenso ein Empfinden großer innerer Zufriedenheit. Glück hat viele Gesichter. Ein Ereignis in Groß-Umstadt soll dazu beitragen, dem Glück in all seinen Facetten ein wenig auf die Sprünge zu helfen: „Umstadt – ein Gedicht!“. Eröffnung ist am Freitag, 15. November, um 18 Uhr in der Kundenhalle der Sparkasse mit den amtierenden Weinhoheiten, fröhlichen Rhythmen der „Wingerts“ und einer literarischen Einstimmung durch den „Zeitreisenden im Glück“, Joachim Henseler. 

Da die Resonanz auf diesen besonderen Abend in den bisherigen Jahren laut Veranstalter sehr positiv war und das Publikum stets zahlreich erschienen ist – auch das ist ein Glück – bietet der Ortsgewerbeverein Groß-Umstadt auch in diesem Jahr offene Geschäfte bis 22 Uhr. 

Gewerbeverein lädt ein

Zwischen Sparkasse und Marktplatz/Altstadt locken insgesamt 34 Stationen, den Stimmen der zahlreich Lesenden und den Klängen der vielen Musizierenden zu lauschen. Freund - liche Kerzen und Laternenlicht weisen den Weg zu humor- und anspruchsvollen Beiträgen, über rote Teppiche gelangt man gemütlich und bestens unterhalten von Event zu Event, von Geschäft zu Geschäft. Bereits seit 2007 findet jedes Jahr im November der besondere Einkaufs- und Kulturbummel „Umstadt – ein Gedicht!“ statt und verbindet Kulturevent mit Late-Night-Shopping.

Mit dabei sind traditionell übrigens nicht nur die jeweils amtierenden Weinhoheiten, sondern auch deren Vorgängerinnen. Die Weinmajestäten sind dann als Nachtwächterinnen im historischen Kostüm unterwegs. red/kow  

Hobbykünstler stellen aus

Zum 44. Mal präsentieren rund 20 Hobbykünstler aus der Region ihre kunsthandwerklichen Arbeiten im Rittersaal des Pfälzer Schlosses. Vom 16. bis 24. November finden die Besucher Geschenke für die Festtage, sowie Anregungen, um selbst wieder einmal kreativ zu werden. Geöffnet ist samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr sowie am Buß- und Bettag, (20.) von 13 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, die Ausstellung barrierefrei erreichbar. red      

„Danke, Reinhard Mey“

Der TV-bekannte Mainzer Stimmen-Parodist Harry Borgner („Der Mann mit den 1 000 Stimmen“) gastiert am Freitag, 29. November, um 20 Uhr im Pfälzer Schloss in Groß-Umstadt und widmet an diesem Abend seine Stimme ganz allein Reinhard Mey, seinem großen Vorbild. Borgner bettet die Lieder in sein eigenes Leben ein. So macht er sich die Lieder zu eigen, präsentiert Authentizität statt Cover. Karten im Vorverkauf über die Homepage der Stadt, www.gross-umstadt.de, oder an der Abendkasse (21 Euro). Einlass bei freier Platzwahl ist um 19 Uhr, Konzertbeginn um 20 Uhr. red