Umstadt – ein Gedicht
13.11.2018

Renate Filip und und Paul Wucherpfennig initiieren seit 2007 den besonderen Einkaufs- und Kulturbummel. Foto: Ortsgewerbeverein Groß-Umstadt

Ganz gemütlich kann es in der der grauen Jahreszeit zugehen, aber dennoch kulturell anregend. Eine Kombination daraus bietet zum zwölften Mal der Ortsgewerbeverein Groß-Umstadt mit seiner Aktion „Umstadt – ein Gedicht!“ Am langen Einkaufsabend, Freitag, 16. November, heißt es dann wieder: Flanieren durch die Geschäfts- und Gastrowelt der Odenwälder Weininsel, in entspannter Atmosphäre, abseits von der Alltagshektik. Man besucht die Geschäfte und teilnehmenden Locations, genießt Lesungen und Musik, schaut sich das jeweilige Angebot an und hat Zeit, genussvoll einzukaufen.

An diesem besonderen Abend wird der Einkaufsbummel wieder durch unterschiedlichste Kulturerlebnisse bereichert. Die Geschäfte haben bis 22 Uhr geöffnet, die Kunden werden mit einem roten Teppich empfangen und Läden, Einrichtungen und Gaststätten erstrahlen in heimeligem Kerzen- und Laternenlicht und unterhaltendem Programm. Darüber hinaus bieten die Teilnehmer wieder zahlreiche Sonderaktionen an. Auch soziale Einrichtungen, Schulen, die Stadt und die Evangelische Kirche bereichern seit Jahren diesen Abend mit der Umsetzung eigene Ideen zu dem jeweiligen Thema, welches in diesem Jahr „Meine Stadt“ lautet.

Der auf eine Idee der noch heute maßgeblichen Protagonisten der Veranstaltung, Stadträtin Renate Filip und dem Agenturinhaber und Kulturaktivisten Dr. Paul Wucherpfennig, zurückgehende besondere „Einkaufs- und Kulturbummel“ findet seit 2007 jedes Jahr im November statt.

Er hat seinen festen Platz im Groß-Umstädter Veranstaltungskalender gefunden. Die Eröffnung ist um 18 Uhr im Foyer der Sparkasse. Die Umstädter Geschäfts- und Gastrowelt sowie die Teilnehmer aller kulturorientierten Institutionen freuen sich auf viele Besucher. red

Hobbykünstler im Schloss

Ausstellung mit vielseitigem Kunst-Handwerk vor erhabener Kulisse

Hier gibt es festliche Inspirationen.                                      Foto: Stadtmarketing Groß-Umstadt

Bereits zum 43. Mal stellen Groß-Umstädter Hobbykünstler im Pfälzer Schloss ihre Kunst- Handwerklichen Arbeiten aus und freuen sich auf regen Zuspruch - mit der Einladung an alle Bürgerinnen und Bürger sowie Besucher aus Nah und Fern, sich schon jetzt Gedanken zu machen über Weihnachtsgeschenke für Freunde, Familie oder auch sich selbst. Schließlich bietet die Hobbykünstlerausstellung, die vom Stadtmarketing der Stadt Groß-Umstadt, veranstaltet wird, unterschiedlichste Werkstücke an, die zur Zierde des Menschen oder seiner Wohnung bestens geeignet sind. So finden sich im üblicherweise freundlich und gemütlich eingerichteten Pfälzer Schloss Bilder und Gemälde in den unterschiedlichsten Techniken, Schmuck aus Glas, Holz, Silber, Stein, floristische Deko, Stoff-, Strick- und Klöppelarbeiten, Stofftiere, Teddybären und Puppen, Salzteig-, Scherenschnitt-, Holz- und Filzwerkstücke und vieles mehr.

Geöffnet ist die Künstlerausstellung von Samstag, 17 November – Eröffnung um 10 Uhr – bis Sonntag, 25. November, jeweils samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr. Wie immer sind Besucher auch am Buß- und Bettag, Mittwoch, 21. November von 13 bis 18 Uhr willkommen. Der Eintritt ist frei. red

Datenschutz