Mit Literatur gegen die Langeweile

Angebot der Städtischen Bücherei wird gut angenommen / Überraschungspakete und Online-Vorlesestunden als besonderer Service

Das Angebot der Städtischen Bücherei sorgt gerade in diesen Tagen für gern genutzten literarischen Zeitvertreib. Foto: Sergey Nivens / stock.adobe

19.02.2021

Lesen ist in. Diese Erfahrungen machen die Mitarbeiter der Städtischen Bücherei Riedstadt gerade im Zuge der Pandemie. Wie aus einem kürzlich online veröffentlichten Beitrag hervorgeht, ist das Angebot der öffentlichen Einrichtung enorm gefragt. Und das Team, das zu einem Teil aus ehrenamtlichen Mitarbeitern besteht, tut sein Bestes, um den Menschen zumindest mit Literatur durch die Krise zu helfen. Seit Januar bietet man hier „Bücherei to go“ an. Demzufolge können Medien per E-Mail über buecherei@riedstadt.de oder telefonisch unter 06158-930841 bestellt werden. Im Anschluss wird ein Abholtermin an einem der fünf Standorte der Bücherei ausgemacht. „Das Angebot wird in allen Stadtteilen sehr gut angenommen, die Leser sind sehr dankbar“, erklärt die Leiterin der Bücherei Anja Stark.

Gerade Kinder freuen sich über den Service. Für sie werden besonders viele Bücher bestellt, darunter Erstlese- und Bilderbücher. Dem zugutekommt, dass der Bestand in diesem Sektor und bei Kinder- und Jugendbüchern aufgrund von Förderungen aufgestockt werden konnte. Aber auch die Erwachsenen freuen sich über die von der Bücherei bereitgestellte Möglichkeit der Mediennutzung.

Wer dabei trotz des umfangreichen Online-Katalogs nicht weiß, womit er oder sie sich die Zeit vertreiben soll, dem stellen die Mitarbeiter zu Wunschthemen gerne ein Überraschungspaket zusammen. Für die ist das eine schöne Herausforderung und sie tun ihr Bestes, um den Wünschen gerecht zu werden – mit Erfolg.

Ist mal ein Medium statt in einer nahe gelegenen nur in einer weiter entfernten Zweigstelle der Bücherei vorhanden, stellt es kein Problem dar, dieses zu dem Wunschstandort der Bücherei zu schicken. Jener Service der Bücherei existiert schon länger. Während der Corona-Pandemie ist dieser, so die Verantwortlichen, aber besonders gefragt.

Gerne in Anspruch genommen wird gerade von Kleinkindern die Vorlesestunde der Bücherei. Die wird aktuell verständlicherweise nur online praktiziert. Aber die Zugriffszahlen zeigen auch hier eine positive Resonanz. Die nächste Online-Vorlesestunde findet am 16. März statt. Weitere Infos gibt es auf https://riedstadt.bibliotheca-open.de. red