Kabaretthochburg Reinheim
02.10.2019

27. Auflage der Reinheimer Satirewochen inklusive Ausstellung und Lesung

Inka Meyer (links) und Markus Kapp (oben rechts) sind im Wettstreit um den Satirelöwen vertreten. Christian Y. Schmidt liest derweil aus seinem Romandebüt. Fotos: Simon Büttner (links), Stephanie Schweigert (rechts oben), Gong Yingxin

Vom 13. bis 20. Oktober ist die Stadt Reinheim Gastgeber der 27. Reinheimer Satirewoche. Ein Höhepunkt ist dabei wieder das Wetteifern um den „Reinheimer Satirelöwen“. Bei diesem einen Highlight wird es aber nicht bleiben. Gleich zum Beginn der Satirewoche wird es akademisch mit der Darmstädter Wissenschaftskabarettistin Professor Elisabeth Heinemann. Am Sonntag, 13. Oktober, 11 Uhr, spricht sie mit Moderator Christian Döring im Heinrich-Klein-Saal über ihr aktuelles Programm „Die digitale Leichtigkeit des Seins“. Natürlich gibt sie auch Auszüge aus diesem zum Besten.  

Zu Gast ist zudem Lars Hennemann, Chefredakteur des Darmstädter Echos. Döring diskutiert mit ihm, ob es eine Alternative zu Fakten gibt, warum die Menschen gerne das lesen, was sie längst wissen und warum das Darmstädter Echo die beste Tageszeitung der Welt ist. Für die Frühstücksbewirtung sorgt ab 10 Uhr das Hofgut. Das Duo „2nd Glance“ verschönert diese mit seiner Musik. Um 12.30 Uhr wird in der Galerie des Hofgutes dann die Ausstellung von Peter Tuma „Pflegestufe 1A“ eröffnet.  

Als Druckmedium leistet die Zeitschrift Titanic auf besondere Weise selbst einen großen Beitrag zur Satire. Auf der Satirewoche ist mit Christian Y. Schmidt ein einstiger Redakteur jener Publikation zu Gast, dann allerdings als Romanautor. Am Montag, 14. Oktober, liest er um 20 Uhr aus seinem Debüt „Der letzte Huelsenbeck“. In diesem schickt er seinen Helden auf eine mysteriöse Reise zwischen Berlin und Mexiko, die ihn über verschlungene Pfade zur Wahrheit führt.

Und dann ist da eben der Satirelöwe. Jener Wettbewerb findet am 18. und 19. Oktober jeweils ab 20 Uhr statt. Am Freitag treten die Kabarettistinnen mit ihren halbstündigen Programmauszügen gegeneinander an. Am Samstag gestalten die Herren das Wettbewerbsprogramm. Während bei den Damen das Kabarettduo der Magdeburger Zwickmühle, Liza Kos, Nora Boeckler und Inka Meyer um Ruhm und Ehre in Sachen Satire streiten, messen sich bei den männlichen Künstlern Andreas „Spider“ Krenzke, Markus Kapp, Gregor Pallast und Roman Weltzien. Wettkampfarena ist jeweils das Kulturzentrum Hofgut. Moderiert werden beide Abende vom Gustavsburger Diabolo-Artisten und Entertainer Axel S.. Bei der Preisverleihungs-Gala am Sonntag, 20. Oktober, 19 Uhr, geben sich die Gewinner beider Wettbewerbe und der Publikumsliebling nochmals ein satirisches Stelldichein. An diesem Abend wird auch der Siegerfilm der diesjährigen Rüsselsheimer Tage des satirischen Films gezeigt. Die Musik des Abends macht das Heidelberger Duo Lagerfeld. Als Moderator fungiert erneut Christian Döring.

Karten gibt es online unter www.reinheim.de/satirewoche sowie in den Vorverkaufsstellen-Stellen in der Region. red
  

Musikalischer Strauß

Herbstkonzert der Katholischen Kirchenmusik Reinheim

Seit über 50 Jahren nicht nur auf Gottesdiensten unterwegs: Die KKM Reinheim. Foto: KKM Reinheim

Am Sonntag, 20. Oktober, lädt die Katholische Kirchenmusik Reinheim (KKM) zu ihrem Herbstkonzert ins Bürgerhaus Georgenhausen ein. Geboten wird ein bunter Blumenstrauß aus Klassik, Film, moderner Orchestermusik und Volksmusik. Dazu wird den Besuchern Kaffee und Kuchen gereicht. Das Konzert beginnt um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Eine musikalische Institution

Seit mehr als 50 Jahren ist die KKM ein fester Bestandteil der Pfarrgemeinde Reinheim. Ziel war es zu Beginn, die Gottesdienste festlich musikalisch zu umrahmen. Gleichwohl beschränkte man sich nicht allein auf sakrale Stücke, sondern erweiterte schon bald das Repertoire in Richtung Unterhaltungsmusik sowie volkstüm - liche Musik.

Heute ist die KKM mit ihren Mitgliedern zwischen 12 und 70 Jahren auf Gottesdiensten ebenso gerne gesehen wie auf Fastnachtssitzungen, Vereins- und Jubiläumsveranstaltungen und richtet eben auch eigene Konzert aus.

Weitere Infos gibt es unter www.kkm-reinheim.de. red

Digitale Medien

Beratung für Senioren am 8. Oktober in Reinheim

Im Oktober kommen mit Max Kowallik und Malte Eilmes wieder zwei junge Menschen nach Reinheim, die in ihrem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) Senioren Beratung in der digitalen Gerätewelt anbieten.

Das Lokale Bündnis für Familien und der FrauenFreiRäume e.V., haben daher für Dienstag, 8. Oktober, 10 Uhr, in ihre Räume in der Kirchstraße 24 (Hofgut Reinheim) eingeladen. Die FSJler werden die Möglichkeiten und Gefahren digitaler Medien in einfachen und leicht verständlichen Schritten erklären. Vor allem aber stehen sie für Fragen bereit und geben konkrete Hilfe am eigenen Smartphone und/oder Tablet (bitte mitbringen). Anmeldungen für diese Veranstaltung werden telefonisch (06162 / 6364) oder per E-Mail an buendnis@frauenfreiraeume.de erbeten. red

Kelterfest

Genuss und Infos am Reinheimer Teich

Viele Infos rund um Streuobstwiesen gibt es auf dem Kelterfest Foto: Christian Pedant - stock.adobe

Am morgigen Donnerstag, 3. Oktober, findet in seiner 14. Auflage das Kelterfest an der Naturschutzscheune am Reinheimer Teich statt. Besucher der Traditionsveranstaltung freuen sich auf frisch gekelterten Most und zahlreiche Informationen rund um Streuobstwiesen.

Auch den jüngeren Besuchern wird im Rahmen eines Kinderprogramms einiges geboten. Und für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt sein. Der Beginn des Kelterfestes ist auf 11 Uhr veranschlagt. Gegen 17 Uhr ist das Ende des Kelterfestes vorgesehen. red
  
Datenschutz