Odenwälder Kartoffelsupp September 2020
Von Vampiren und Kindsmördern

DARMSTADT. „Gestrandete der Nacht“ heißt das Werk der Redakteurin Claudia Kabel, das die Lesenden frösteln lässt. Das Werk handelt von Liebe und Sehnsucht, wobei auch Vampire einen Auftritt

Eva Mattes liest Jane Austen

BAD KÖNIG. Mit dem sechsten Teil der Jane-Austen-Reihe ist die bekannte Schauspielerin Eva Mattes zum letzten Mal als Interpretin dieser Schriftstellerin in der Wandelhalle zu Gast. Dort findet die

Fünf glückliche Gewinner

ODENWALD. Nudeln machen glücklich – das gilt insbesondere für die fünf Gewinner der Verlosung aus Anlass der „Lindenfelser Nudeltage“ in der August-Ausgabe der „Odenwälder

„Das Beste, was einem Biergarten passieren kann!“

ERBACH. Mit seiner Cross-Over Küche, die kulinarische Spezialitäten verschiedener Länder auf der Speisekarte versammelt, gibt sich der gebürtige Brite Chris Keylock bewusst global. Engstirniges

Ein Mekka für regionale Stöffchen

BREUBERG. Die Liebe zum lokalen Produkt und Handwerk kann man im „s‘Schnapshäusche“ von Alexander Friedrich mit allen Sinnen genießen. In der Hofreite hat sich der 52-Jährige seinen Traum

Leckeres von der „tollen Knolle“

ODENWALD. Eigentlich hätte die 30. Auflage der Odenwälder Kartoffelwochen stilvoll gefeiert werden müssen, doch aufgrund der Corona-Pandemie ist dies leider nicht möglich. Die Eröffnungsgala

Genuss und Zierde zugleich

ODENWALD. Ab September hat eine der ältesten Kulturpflanzen der Erde wieder Erntezeit: der Kürbis. Ursprünglich in tropischen und subtropischen Gebieten beheimatet, gedeihen die Kürbisse

Burg Freienstein-Weg bietet Weitblick über das Gammelsbachtal

OBERZENT-GAMMELSBACH. Natur pur und Erholung garantiert. Dies trifft besonders in einem Tal zu, in dem das Odenwald-Sterne-Hotel „Grüner Baum“ zuhause ist, eine der gefragtesten Adressen im

Am Ulfenbach haben nicht nur Kinder ihren Spaß

GRASELLENBACH-WAHLEN. Wer dieses schöne Fleckchen Erde zum ersten Mal betritt, wird sich über die kleine Lokomotive wundern, die nur wenige Schritte entfernt vom Wanderparkplatz Wahlen steht und an

Auf dem Neckarsteig sind herrliche Aussichten garantiert

NECKARSTEINACH. Wandern entlang des Neckars verrät einiges über die Geschichte des Flusses und warum die Kelten ihn als „wilden Gesellen“ bezeichnet haben. Gebändigt wurde der 362 Kilometer

Waldspaziergang auf der Sensbacher Höhe

OBERZENT/OBER-SENSBACH. Der Friedhof von Ober-Sensbach liegt weit außerhalb des Orts auf einer Anhöhe, auf der sich etliche Wanderwege kreuzen. Auf befestigtem Waldboden führt ein Höhenweg ohne

Kulturwochenherbst 2020 im Landkreis Miltenberg

MILTENBERG. Die Veranstalter von kulturellen Events haben im Jahr 2020 mit vielen Unwägbarkeiten zu kämpfen. Umso schöner ist es, dass in den vergangenen Wochen Kultur wieder erlebbar geworden

„Dem Lehrer seiner“

ODENWALD. Günter Zabel blickt zurück auf seine Kindheit, in einem kleinen Dorf in der Nähe von Leipzig mit 172 Einwohnern. Hier kannte jeder jeden, und wenn die Jugend Dummheiten machte, wussten

Odenwälder Sagenbuch

ODENWALD. Auf 364 Seiten findet der Leser 246 Sagen und Erzählungen aus dem Mümling- und Gersprenztal mit ihren Höhen und Seitentälern. Es sind Überlieferungen aus schriftlichen und mündlichen

Do gäihn mer heit hie, was esse!

     

Ohne Hochglanz weit über die Region hinaus beliebt

ERBACH. Manche Dinge sind in ihrer Einfachheit so gut, dass man sich fragt: Wieso gibt es das nicht längst? „Wenn es die „Supp“ nicht geben würde, müsste man sie erfinden“, sagt

„Die Vielfalt der Streuobstwiesen erleben und genießen“

Sie lieben unsere herrliche Landschaft? Sie begeistern sich für deren wunderbaren Produkte? Dann sind Sie bei uns herzlich willkommen!  Wir vom „Förderverein Odenwälder Apfel“ hegen und

„Mehr Kraft für den Saft“

RIMBACH-ZOTZENBACH. Satte 25 Zentner Obst pro Stunde kann sie schaffen. „Das sind sieben mehr als bei ihrer defekten Vorgängerin“, sagt Pächter und Betreiber Albin Strecker. Die Rede ist von

„Quirlig und geschäftig, gern süß und oftmals deftig!“

ANNELSBACH. Einen wunderbaren Mix der kulinarischen Möglichkeiten darf man in diesem Lokal genießen. Denn Carola und Peter Merkel sind Genusshandwerker von der Pike auf. Nicht nur im Leben haben

Anpflanzung junger Bäume stärkt den Bestand

BEERFURTH. Rund 300 Jungbäume stehen in diesem Jahr der Kundschaft zur Verfügung. Damit unterstützt die Kelterei Krämer den Fortbestand der heimischen Obstwiesen und setzt sich vorzugsweise für

Genüsse, wie sie im Buche stehen

REICHELSHEIM. Rund 25 Apfelweine, mehrere davon in vier Jahrgängen vorhanden. Zehn Apfel-Aperitif-Weine und drei Aperitif-Essige. Hinzu kommen ein hervorragender Apfel-Secco sowie verschiedene

„Reine Sorten lassen sich prima zum Menü verorten“

REICHELSHEIM. Kulinarischer Höhepunkt bei den „Odenwälder Kartoffel - wochen“ ist im Hause Treusch das Kartoffel-Menü mit seinen begleitenden Apfelweinen. Hierbei spielen die beiden Produkte

„Ran an den Rum!“

REINHEIM. Zu den einschlägigen Reggae-Rhythmen rocken Inhaber Thomas Göbel und sein Team zwar nicht, trotzdem brennen die leidenschaftlichen Brenner für die Karibik. Denn ab September dieses

Gerichte aus der Region geben in der Küche den Ton an

MODAUTAL. Es ist der Mix der Möglichkeiten, der hier besticht. Zum einen überzeugt Martina Horn ihre Gäste mit bestem Geschmack. Man denke nur an das hausgemachte Eis und den rassigen Apfelwein,

Goldgelbe Genüsse von prächtigen Bäumen

OBER-OSTERN. Ob vollmundiger Apfelsaft oder spritziger Apfelwein; wer sein unentbehrliches Lebenselixier aus der Presse von Pfeiffers bezieht, trifft eine gute Wahl. Denn seit drei Generationen hegt

„Der Zukauf von Fleisch unbekannter Herkunft ist ein Tabu“

LAUTERTAL. Abgehoben ist dieser bodenständige Betrieb in keiner Weise, aber mit Stolz ein wenig anders als die meisten Metzgereien. „Vom Hornung“, sagt der Chef, sei der Name und Programm. Die

„Warum ins Allgäu fahren, wenn die wunderbaren Wiesen vor der Tür liegen?“

RIMBACH. Gerade in diesen seltsamen Zeiten bietet sich ein Ausflug in dieses Idyll förmlich an. Denn wer bei Gerhard Fritz einkehrt, schlägt die berühmten zwei Fliegen mit einer Klappe. Hier geben

„Hoch droben auf dem Berg, dort weiß ich einen idyllischen Garten!“

NEUNKIRCHEN. Ganze 605 Höhenmeter sind für eine Erhebung in einem Mittelgebirge schon recht stattlich. Zumal die Neunkircher Höhe die höchste Erhebung im hessischen Teil des Odenwaldes ist, die

„Von wegen Schwein gehabt!“

MODAUTAL. „Unsere Tiere werden mit viel Auslauf im großzügigen halboffenen Schweinestall gehalten, die Dexter-Rinder finden ihre Freiheit auf der weitläufigen Weide“, sagt Silke Simmermacher.

„Im Netz auswählen und vor Ort probieren“

SECKMAUERN. In diesen speziellen Zeiten werden besondere Wege gesucht und Jörg Schäfer hat diese gefunden. Der neue Online-Shop öffnet sich der Kundschaft mit allen verfügbaren Spezialitäten und