Odenwälder Kartoffelsupp - November 2020
„Tollkühne Texte und treibende Takte geben den Ton an“

BAD KÖNIG. Für die jährliche Benefiz-Aktion des Darmstädter ECHO haben der Texter Mischel Lang und der Musikant Gunter Miksch im Archiv ihrer zehn Programme gewühlt und die spektakulärsten

Brot, das schmeckt wie früher

AUS DER REGION. Kaum ein Handwerk hat eine so lange Tradition, wie die Backkunst: Aus Mehl, Salz, Wasser, Sauerteig wird unser gutes, täglich Brot hergestellt. Ob ein Brot aber auch schmeckt und

Ein Bildstock mit Eigenheim

ERBACH-BULLAU. Bullau zählt mit seinen 515 Metern zu den am höchsten gelegen Orten im Odenwald. Auf einer früheren Wallfahrtsroute steht weit draußen im Wald ein Bildstock, der seine Besonderheit

Trüffel-Festival in Treuschs Schwanen

REICHELSHEIM. Ganz besondere Pilzgenüsse erwarten die Gäste vom 31. Oktober bis zum 10. November im Genießer-Restaurant der Familie Treusch. Denn im Rahmen des Trüffel-Festivals bereitet

Kreativ eingekocht und traditionell gekeltert

ODENWALD. Es gibt nichts Schöneres, als die eigene Ernte – voller Stolz – in der Küche zu etlichen Leckereien zu verarbeiten. Auch bei den neun Gastgeberinnen und Gastgebern der Kooperation

Mit Whisky und Wein schmecken Würste sehr fein

GROSS-UMSTADT. Nicht nur fast einhundert Prozent der Erzeugnisse stellen die Genusshandwerker der „Metzgerei Dambach“ selbst her, auch was die Förderung anderer lokaler Produkte betrifft,

Erfahren, was ein Sturm über den Wald verrät

DARMSTADT-ARHEILGEN. Fabienne, so hieß der Sturm, der im September 2018 innerhalb von kurzer Zeit im Raum Darmstadt großen Schaden angerichtet hat. Nach ihm benannt wurde ein neuer Wanderweg, der

Erdgeschichte und Esskastanien

KLINGENBERG AM MAIN. Vielen ist die Rotweinstadt am Main durch die Burgfestspiele auf der Ruine Clingenburg oder den Fränkischen Rotweinwanderweg bekannt. Das charmante Städtchen hält aber noch

Do gäihn mer heit hie, was esse!

Do gäihn mer heit hie, was esse!

Vielbrunner Kalender 2021 ist erschienen

VIELBRUNN. So mancher Einwohner des Dorfes kann sich noch an die zurückliegende Zeit der Schmieden in Vielbrunn erinnern, und der schrille Klang des Amboss liegt noch in den Ohren. Das Andenken an

Glücksorte im Odenwald

ODENWALD. 80 besondere Orte hat Sigrid Stöckel auserkoren – natürlich wären noch weitere denkbar gewesen. Aber die Darmstädter Autorin setzt in ihrem Reiseführer auf eine Auswahl von ganz

Gans ganz lecker

AUS DER REGION. Der November bringt nicht nur Dunkelheit, Nässe und Kälte. Er bringt auch Schönes: Gerade für Leckermäuler und Feinschmecker gibt es eine Fülle an kulinarischen Genüssen. Denn

Woher kommt die Martinsgans?

AUS DER REGION. Der Ursprung der „Martinsgans“ reicht weit in die Geschichte zurück – und es gibt verschiedene Aspekte zum Hintergrund für diese Tradition zum Martinstag am 11. November.

Weit mehr als gute Gänse gibt es bei Bauer Mann

GROSS-ZIMMERN. Für viele Genießer beginnt im November wieder die Geflügelzeit. Ganz gleich ob es die klassische Weide- oder Martinsgans, eine Pute zu Thanksgiving, eine Barbarie-Ente oder ein

Eine Augenweide in Kleid und Krönchen

ODENWALD. Zwar wurde sie in Frankfurt am Main geboren, lebt aber seit 1994 in Wald-Michelbach. Damit hat Miriam Kurz-Rosenberger (37) alle Voraussetzungen erfüllt, um als elfte Odenwälder

„Ganz oder geteilt ist diese Gans ein ganz toller Genuss!“

REICHELSHEIM. Wenn Thomas und Armin Treusch sich voll und ganz der Gans widmen, dann packen sie den ganzen kulinarischen Odenwald in ihr geniales Geflügel. Das schmackhafte Schmalz bereiten die

„Hoch droben auf dem Berg, dort weiß ich eine Bauernstubb!“

NEUNKIRCHEN. Wenn unten im Tal schon der Nebel liegt, kann man auf der Neunkircher Höhe häufig noch die Sonne genießen. Oft schenken Dezember und Januar Tage mit reichlich Schnee. Dann ist die