Klein, fein, Klassik
11.10.2018

Konzert am 27. Oktober im Scheunensaal in der Hammermühle mit Blanca Gleisner und VIcente Bögeholz

GENIAL: Clevere Kompakthäuser sind schlicht, aber durchdacht. Foto: BHW

Heinz Ackermann GmbH & Co. KG
„Lugares Comunes“ steht am 27. Oktober für einen musikalischen Ausflug mit Oboe und Gitarre. Das Duo Blanca Gleisner und Vicente Bögeholz präsentiert eine Auswahl lateinamerikanischer und europäischer Kostbarkeiten ab 19 Uhr im Scheunensaal der Hammermühle in Ober-Ramstadt.

Gleisner wurde im chilenischen Concepción geboren. Sie studierte an der Hochschule für Musik und Theater bis zum Konzertexamen. Als Solistin ist sie in zahlreichen Orchestern wie dem Staatsorchester Braunschweig, der Radiophilharmonie des NDR, den Düsseldorfer und Bochumer Symphonikern und bei Het Brabants Orkest Eindhoven gern gesehener Gast. Sie gastiert ebenso in Kammerorchestern wie der Belgischen Kammerphilharmonie, der Camerata Hamburg, dem Solistenensemble Kaleidoskop Berlin sowie dem Detmolder Kammerorchester. Ihre Konzerttätigkeit führt sie zu Festivals und Konzerten in ganz Europa sowie in ihrer Heimat Chile.

Seit Januar 2005 ist Blanca Solo-Oboistin im Sinfonieorchester Aachen, wo sie mit Kollegen die theaterinterne Kammermusikreihe organisiert. 2015 wurde sie Echopreisträgerin mit dem Detmolder Kammerorchester und gründete 2016 mit zwei Freunden ihr eigenes Kammermusikfestival „heartmade in Aachen“.

Vicente Bögeholz wurde als Sohn von Musikern in Santiago de Chile geboren. Er wuchs in einem Ambiente lateinamerikanischer und abendländischer Musik auf, das sein breites stilistisches Spektrum prägt. Sein Studium der klassischen Gitarre bei Tadashi Sasaki und Roberto Aussel wurde mit dem Konzertexamen ausgezeichnet (Köln/ Paris). Konzertreisen führten ihn als Solist und mit Orchester ins europäische Ausland und nach Übersee. In zahlreichen Projekten und Besetzungen hat er überwiegend originale Kammermusik mit Gitarre vorgestellt. Erst- und Uraufführungen belegen seinen Einsatz für die zeitgenössische Musik. 1995 wurde Bögeholz mit dem Kulturförderpreis der Stadt Aachen ausgezeichnet. 2006 wurde ihm der Deutsche Weltmusikpreis (MDR Figaro) mit Juanjo Mosalini zuerkannt. Seit 2012 ist er künstlerischer Leiter vom speGTRa – Aachen Guitar Festival.

Die beiden deutschstämmigen Interpreten siedelten unabhängig voneinander zu unterschiedlichen Zeitpunkten von Concepción Chile nach Deutschland um. Sie trafen sich zufällig in ihrer neuen Heimatstadt Aachen.

Die Besucher können sich an dem Samstag auf zwei klangvolle Konzertstunden freuen. Karten gibt es ab dem 8. Oktober im Vorverkauf beim Bürgerservice im Rathaus sowie bei BücherBlitz und Buch + Co. red

Datenschutz