Mit Erlebnissen für Jung und Alt
18.10.2018

Geschäfte in der Innenstadt am Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet

Nicht nur Volkerstädter, auch viele Besucher aus dem Umland schätzen den gemütlichen Straßen- und Geschäftsbummel am verkaufsoffenen Sonntag beim Martinimarkt.                   Fotos: b+e medien

Der Herbst hält in Rheinhessen Einzug. Die Tage werden kürzer, die Temperaturen kühler. Morgendlicher Nebel zeigt deutlich, dass der Sommer vorbei ist. Um Kunden aus nah und fern die Möglichkeit zu bieten, sich stressfrei mit der neuesten Herbst- und Wintermode einzudecken, öffnen die Alzeyer Einzelhändler auch in diesem Jahr am Sonntag zum Martinimarkt ihre Geschäfte.

Dieser verkaufsoffene Sonntag ist in Alzey bereits gute Tradition und verführt inzwischen regelmäßig nicht nur Besucher aus der Volkerstadt und den umliegenden Dörfern sondern auch aus den benachbarten Städten Worms, Mainz, Bingen, Bad Kreuznach und Kirchheimbolanden zu einem ausgiebigen Einkaufsbummel in der heimlichen Hauptstadt Rheinhessens.

Die Geschäfte im Herzen Alzeys haben an diesem Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet und präsentieren aktuelle Mode, Technik-Neuheiten, herbstliche Dekorations-Ideen, fantastischen Schmuck und vieles mehr.


Becher zum Sammeln

Auch in diesem Jahr verteilen die Einzelhändler wieder die begehrten Martinimarkt-Becher. Das diesjährige Motiv zeigt die Skulptur „Richter und Pfalzstein“, die dank des Altstadtvereins den Obermarkt schmückt. Wer also keine Lücke in seiner Alzeyer Tassensammlung beziehungsweise in der modischen Ausstattung für die Herbst- und Wintersaison haben möchte, sollte sich dieses besondere Einkaufsvergnügen nicht entgehen lassen.

„Herbstduft“ atmen

Neben den tollen Angeboten in den Geschäften locken auch zahlreiche Verkaufsstände mit allerlei Leckereien. An diesem Sonntag zieht wieder der Duft von gebrannten Mandeln und heißen Maronen durch die Straßen. Naschkatzen werden wohl kaum widerstehen können und an mehr als einem Stand haltmachen, um sich mit allem zu versorgen, was das Herz begehrt. Kürbisse in allen Variationen, Zwiebelkuchen und Federweißer machen an diesem Sonntag das herbstliche Einkaufsvergnügen komplett.

Florale Herbstboten machen zusätzlich Laune, der Volkerstadt einen Besuch abzustatten.


Entspannt einkaufen

Pünktlich zum Beginn der kalten Jahreszeit stehen Schuhe, Kleidung und modische Accessoires für Herbst und Winter ganz oben auf der Einkaufsliste. Auch nach Dekorativem für die eigenen vier Wände wird jetzt gerne Ausschau gehalten.

Entspannter als beim Martinimarkt können Familien und vom Alltagsstress Geplagte kaum shoppen. In den Geschäften wird großer Wert auf freundliche und kompetente Beratung gelegt. Hier ist der Kunde König. Hie und da gibt es auch ein Gläschen Sekt oder einen Kaffee. Cafés, Weinstuben und Restaurants haben sich ebenfalls auf diesen Tag vorbereitet und locken die Gäste mit der einen oder anderen saisonalen Spezialität. red/hje

Datenschutz