Maggd uff de Gass
28.02.2020

Das beliebte Wochenmarktformat belebt auch in diesem Jahr wieder das Zentrum

Regionale Spezialitäten im Stadtzentrum. Foto: jchizhe/stock.adobe

Jetzt teilen:

Jetzt teilen:

Wochenmarkttrubel direkt an einer Hauptverkehrsstraße? In Pfungstadt ist dies nichts Ungewöhnliches. Zumindest nicht, seit der ISP Pfungstadt vor einiger Zeit das Format „Maggd uff de Gass“ ins Leben gerufen hat, um so den Wochenmarkt näher ins Zentrum und damit noch näher zu den Leuten zu bringen.

Für ein paar Wochen hatte das Format Pause. Am Samstag, 7. März, ist es wieder da. Einmal im Monat beziehen dann die Marktbeschicker ihr Verkaufs - domizil in der Eberstädter Straße statt im Alten E-Werk.

Um Verkehrsprobleme muss sich dabei keiner Gedanken machen. Denn von 6 bis 14 Uhr ist eben diese Straße im Abschnitt zwischen Ziegel- und Waldstraße für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt. Die Marktbeschicker haben dann eine Stunde Zeit, ihre meist regionalen Waren für die vielen Besucher attraktiv aufzubereiten, und eben so lange, um die Stände abzubauen. Soll heißen, zwischen 7 und 13 Uhr bietet sich den Menschen an, die Spezialitäten zu erwerben, zu genießen und sich an der Geselligkeit, die das Marktgeschehen an dem zentralen Standort hervorbringt, zu erfreuen.

„Der Zuspruch für dieses Wochenmarktformat ist nach wie vor groß, die Nachfrage ebenso“, freut sich der ISP-Vorsitzende Sven Bogorinski.

Entsprechend groß ist seine Hoffnung, mit dieser Aktion die Menschen weiter für gute regionale Produkte zu begeistern, zumal sich der Wochenmarkteinkauf auf diese Weise wunderbar mit einer Shopping-Tour durch die angrenzenden Geschäfte verbinden lasse.

Eine der wenigen Änderungen ist, dass „Maggd uff de Gass“ nun immer am ersten Samstag im Monat stattfindet. Nur im Oktober weicht man aufgrund des Tag der Deutschen Einheit auf den 10. Und als Höhepunkt gibt es im Dezember zum Abschluss wieder ein Dezemberspecial. Aber so weit will man hier noch nicht denken. Erst einmal freuen sich alle auf die anstehende Neuauflage. red

Alles nur Theater


Die Laienspielgruppe des TSV Pfungstadt „Die Sandbach - mimen“ führt am Samstag, 7. März, ab 19 Uhr, in der Pfungstädter Sport und Kulturhalle die Komödie „Für die Familie kann man nichts“ auf.

Informationen zu Karten und Preisen sowie zum Stück selbst sind abrufbar unter www.sandbachmimen.de. Weitere Aufführungen in Pfungstadt sind:

Sonntag, 8. März (16 Uhr), Freitag, 13. März (19 Uhr), und Samstag, 14. März (19 Uhr). red
    
Meditative Wanderung
Am 22. März bietet der DJK ab 14 Uhr eine meditative Wanderung zur Modauquelle an. Anmeldungen sind bis zum 15. März möglich. Infos dazu, zu Kosten und zu anderen relevanten Punkten gibt es unter www.concordia-pfungstadt.de. (red)