Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Hessens Gesundheitsminister Kai Klose. Foto: HMSI

24.02.2022

die Omikron-Welle hat auch Deutschland mit großer Wucht erfasst. Die Infektionszahlen sind wie erwartet in die Höhe geschnellt und bei den Neuinfektionszahlen werden regelmäßig neue Rekordwerte vermeldet.

Es ist ein großes Glück, dass diese hochansteckende Variante von SARS-CoV-2 bisher weniger schwere Krankheitsverläufe verursacht. Die Situation in unseren hessischen Kliniken bleibt zwar weiter angespannt, eine Überlastung konnte aber bislang vermieden werden. Das liegt an unserer bundesweit anerkannten Steuerung, am Verlauf der Infektionen, aber vor allem daran, dass sich so viele Menschen in Hessen haben impfen lassen. Auch gegen die Omikron-Variante bietet die Impfung einen verlässlichen Schutz vor einem schweren Krankheitsverlauf.

Wir alle wollen die pandemische Ausnahmesituation und viele der Einschränkungen baldmöglichst hinter uns lassen. Dazu können wir alle beitragen: Zum einen, indem wir in der aktuellen Phase der hohen Inzidenzen vorsichtig bleiben und uns an die klassischen AHA+L-Regeln halten – zum anderen dadurch, dass wir die Impfquote weiter steigern. Denn eine gute Immunisierung eines breiten Teils der Bevölkerung ist, wie in anderen Staaten, der Schlüssel aus der Pandemie.

Das Virus wird nicht verschwinden und möglicherweise auch schwere Verläufe verursachen. Sicher aber ist: Je mehr geimpfte Personen es gibt, desto besser sind wir dagegen gewappnet. Denn es sind überwiegend die Ungeimpften, die schwer erkranken und unser Gesundheitssystem an seine Grenzen führen.

Gleichzeitig müssen Menschen deshalb ebenfalls wichtige Operationen verschieben. Auch das verursacht Leid. Sollten Sie selbst noch keine Auffrischimpfung erhalten haben oder ungeimpft sein, nutzen Sie jetzt eines der vielen Impfangebote in Ihrer Nähe. Sollten Menschen in Ihrem Umfeld noch zögern, weisen Sie bitte auf die große Bedeutung hin, die der Impfung im Kampf gegen die Pandemie zukommt. Wer sich jetzt zur Impfung entschließt, kann gut geschützt in das Jahr gehen – und dazu beitragen, dass wir bald alle hoffentlich wieder entspannt leben können.

Mit besten Grüßen
Kai Klose
Hessischer Gesundheitsminister