Blumige Festlichkeit
16.11.2018

La Blümerie hat sich mit kleinen und großen floristischen Kunstwerken einen Namen gemacht

La Blümerie präsentiert Floristik als künstlerisches Erlebnis. Foto: Andreas Steltner

„Wir sind einfach kreativ.“ Es ist jener Satz, mit dem Daniela Richter auf Nachfrage das Besondere von La Blümerie in Gernsheim zusammenfasst. Dass sich die Inhaberin hierbei nicht hinter einer Floskel versteckt, offenbart sich schnell beim Betreten der Räumlichkeiten, Am Friedhof 3, wo die Pflanzenvielfalt ansprechend in Holzregalen drapiert und mit ungewöhnlichen Gegenständen zu einem Gesamtkunstwerk arrangiert ist, während unweit des Eingangs ein Kleid aus Ästen und Zweigen den Rumpf einer Schneiderpuppe ziert. Mehr noch: Für die Erstellung anlassbezogener Karten aber auch das besondere Fotoshooting hat Richters Ehemann Andreas Steltner ein Fotostudio integriert. So verschmelzen Mensch und Floristik zu besonderen visuellen mitunter sinnlichen Augenblicken. Nebenbei unterstützt Steltner das Team um Daniela Richter im Geschäft bei administrativen Aufgaben. Vor mehr als drei Jahren hatte die gelernte Floristin die Gelegenheit zur Selbstständigkeit ergriffen, als ihr damaliger Chef, der Inhaber der Gärtnerei Katz, für das angegliederte Blumengeschäft einen Nachfolger suchte. Mit ihren individuellen Ideen – sowohl im Kleinen wie auch im Großen - avancierte sie bald nach Ladenöffnung im Mai 2015zu einem Anziehungspunkt für florale Ästhetik in der Region.

Inhaberin Daniela Richter (links) und ihre Mitarbeiterinnen (hier Tamara Poth) erfüllen Blumenwünsche. Foto: Felix Lieb

Diese kommt unter Anderem bei Anlässen wie Hochzeiten, Trauerfeiern und verschiedensten, festlichen Dekorationen besonders zur Geltung und wird von den Kunden dankbar honoriert und wertgeschätzt. Vor dem Hintergrund der nahenden Weihnachtszeit suchen schon jetzt nicht wenige den Weg in das Geschäft, um sich Ideen sowie Schmuckelemente für die blumige Festlichkeit zu holen. Viele freuen sich diesbezüglich auf die Adventsausstellung, zu der das Team, am Freitag, 23. November, ab 19 Uhr in mittlerweile vierter Auflage einlädt. In gemütlicher Atmosphäre, untermalt von Kerzenbeleuchtung, finden Ladenbesucher dann Inspirationen, genießen Glühwein von einem Bergsträßer Winzer oder die eine oder andere Waffel. Deren Erlös kommt wie jedes Jahr einem karitativen Zweck zugute.

„Wir leben Floristik“, fasst Daniela Richter einen Leitgedanken von La Blümerie zusammen. Das ist einer der Gründe, warum das Geschäft so gerne aufgesucht wird. In diesem Zusammenhang sucht Daniela Richter zum April eine Vollzeitmitarbeiterin. Den Kontakt für die Bewerbung sowie weitere Infos zum Angebot von La Blümerie sind verfügbar unter www.lablümerie.de. lie

Kinder in Heimen

Ausstellungseröffnung am morgigen Samstag

Was tut sich in der Schöfferstadt? Entwicklungen erfahren die Bürger bald aus erster Hand. Foto: Robert Heiler

Am morgigen Samstag, 17. November, findet um 17 Uhr die Ausstellungeröffnung über das Projekt „Kinder in Heimen“ der evangelischen Kirche in Gernsheim statt. Die Projektgruppe „Heimkinder“ der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) hat eine Wanderausstellung über „Kinder in Heimen“ erarbeitet: Diverse Tafeln stellen das Leben der Heimkinder in der Zeit von 1945 und 1975 dar. Es werden Themen wie Heimerziehung, Alltag im Heim, Ausbildungsmöglichkeiten, Einweisungsgründe und einiges mehr aufgezeigt. Anette Neff, Historikerin der EKHN, gibt zu Beginn eine Einführung in das Thema und zeigt anschließend einen Film über Beispiele von Betroffenen und deren Umgang damit. Zeit für die Besichtigung der Ausstellung und des Films besteht im Anschluß an die Einführung, sowie nach den Gottesdiensten am 18. und 21. November (Volkstrauertag und Buß- und Bettag). red

Datenschutz