Kulturwochenherbst 2020 im Landkreis Miltenberg

Ludwig van Beethoven und Pippi Langstrumpf versüßen großen und kleinen Kulturfans den nahenden Herbst

Selbst Pippi Langstrumpf ist begeistert von den Kulturwochen – klar, sie ist ja auch dabei: Am 4. Oktober präsentiert das Theater Poetenpack „Pippi auf den sieben Meeren“ in Elsenfeld. Foto: Ewe Rafeldt

29.08.2020
Kulturreferat Landratsamt Miltenberg

MILTENBERG. Die Veranstalter von kulturellen Events haben im Jahr 2020 mit vielen Unwägbarkeiten zu kämpfen. Umso schöner ist es, dass in den vergangenen Wochen Kultur wieder erlebbar geworden ist. Das Kulturreferat des Landratsamtes Miltenberg freut sich ebenfalls, mit dem Kulturwochenherbst 2020 ab September ein vielfältiges Angebot für ausgehungerte Kulturfans bereit zu halten.  

Die Reihe wird auch in diesem Jahr mit dem Orgelkonzert in der St. Anna Kirche in Sulzbach eröffnet. Am 27. September um 18 Uhr erklingt wieder die barocke Dauphin-Orgel in Sulzbach.

Die Entstehung der Barockorgel in der St. Anna Kirche wird von der Forschung auf die Jahre 1680 bis 1725 datiert und der renommierten Orgelwerkstatt Dauphin in Kleinheubach zugeschrieben. Ursprünglich für das Kloster Schmerlenbach bei Aschaffenburg entstanden, wurde sie 1882 von der Pfarrei Sulzbach erworben. Nach einigen stummen Jahren erfreut das Instrument seit seiner Restaurierung im Jahr 1999 die Zuhörer wieder mit seinem Klang.

Schon eine Woche vorher, am 20. September, 11 Uhr, gibt es einen Vorgeschmack auf den musikalischen Herbst mit dem Konzert „Inner Voices – allein mit sich selbst. Klänge der Einsamkeit“ mit dem Oboisten Juri Vallentin in der Alten Dorfkirche in Hausen.

Juri Vallentin konzertierte als Solist mit zahlreichen Orchestern und war bei internationalen Festivals wie dem Davos Festival zu hören. Als Solo-Oboist spielte er auch beim Gewandhausorchester Leipzig, den Bamberger Symphonikern oder der Münchner Staatsoper und in Festanstellung an der Staatsoper Hannover. Diverse Rundfunkproduktionen dokumentieren seine künstlerische Arbeit.

In diesem Jahr feiert Ludwig van Beethoven seinen 250. Geburtstag – ein Highlight und trotz allem tonangebend für dieses schwierige Kulturjahr. Daher stellt der Kulturwochenherbst gleich in zwei Veranstaltungen den genialen Komponisten mit seinem Werk in den Mittelpunkt: Am 2. Oktober findet im Bürgerzentrum Elsenfeld um 19 Uhr ein Konzert mit Lesung unter dem Motto „Beethoven – Unsterblichkeit für Fortgeschrittene“ statt.

Die Kabarettistin Tina Teubner, der Geiger Stephan Picard und der Pianist und Autor Ben Süverkrüp schaffen eine Verbindung zweier Welten: Beethovens Sonaten für Violine und Klavier aufs Engste verwoben mit einer Erzählung, die Ben Süverkrüp eigens für diesen Abend geschrieben hat.

Besonders für Familien geeignet sind die Geschichten von Pippi Langstrumpf und Robin Hood. Am 4. Oktober um 16 Uhr ist das Theater Poetenpack mit dem Stück „Pippi auf den sieben Meeren“ im Bürgerzentrum Elsenfeld zu Gast. Am 6. Dezember, ebenfalls um 16 Uhr im Bürgerzentrum, dann das Theater mit Horizont mit „Robin Hood“. Beide Ensembles spielen kindgerecht, unterhaltsam und musikalisch, so dass nicht nur die Kleinen begeistert dabei sind.

Junge Talente aus der Region und darüber hinaus sind am 18. Oktober um 17 Uhr im Bürgerzentrum in Elsenfeld zu hören. Moderiert von Florian Brettschneider präsentieren sich junge Musiker, unter anderen Tom Hofmann, Evelyn Heldt und Eros Atomus mit ihren Instrumenten und in unterschiedlichen Stilrichtungen. Wichtig für alle Interessierten: Aufgrund der aktuellen Lage können in diesem Jahr Karten nur im Vorverkauf über das Landratsamt Miltenberg, Brückenstraße 2, 63897 Miltenberg, unter Telefon 09371/501- 501 oder per E-Mail an kultur@lramil.de erworben werden. Der Versand bestellter und gekaufter Karten erfolgt kostenlos. Änderungen vorbehalten.

Nähere Informationen sowie zu weiteren Veranstaltungen gibt es im Internet unter www.kulturwochen.landkreis-miltenberg.de. (red/stü)