Hoffen auf Kultur an frischer Luft

Veranstaltungsprogramm für zweites Quartal erschienen / Bürgermeister sieht Lichtblicke und steigende Chancen

Läuft alles nach Plan, dann kann Winzer und Krimiautor Andreas Wagner im Juni bei seiner Lesung in Riedstadt wieder reinen Wein ausschenken, wie in unserem Archivbild aus dem Jahr 2016. Foto: Robert Heiler

27.03.2021

Das Kulturprogramm der Büchnerstadt Riedstadt für die Monate April, Mai und Juni ist frisch erschienen und wird bis Ende des Monats kostenlos an alle Riedstädter Haushalte verteilt. „Ob die angekündigten Veranstaltungen wie geplant stattfinden können, war allerdings wegen der seit über einem Jahr grassierenden Corona-Pandemie bei Drucklegung auch dieses Kulturprogramms für das zweite Quartal noch äußerst ungewiss“, heißt es vonseiten der Stadt. „Daher stehen die Veranstaltungen unter größtem Vorbehalt.“ Doch es gibt auch Lichtblicke, wie Bürgermeister Marcus Kretschmann in seinem Vorwort schreibt: Mit Beginn der wärmeren Jahreszeit können zumindest einige Kulturveranstaltungen wieder nach draußen verlegt werden, wo sich das Risiko einer Ansteckung leichter verringern lässt und damit die Chancen steigen, dass sie stattfinden können – natürlich auch hier unter Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsregeln. So plant Büchereileiterin Anja Stark am 8. Juni eine Vorlesestunde der Bücherei in der offenen Büchnerscheune und die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte Jennifer Muth am selben Ort am 5. Juni ein Frauenfrühstück. Und der Winzer und Krimiautor Andreas Wagner will sein neues Buch „Winzerschuld“ bei einer Lesung mit Weinprobe am 30. Juni im Hof des Heimat- und Geschichtsvereins Leeheim vorstellen.
  

In der Reihe über Riedstädter Jugendhäuser werden dieses Mal die Angebote des Jugendraums Crumstadt und des Vereins Auszeit vorgestellt. Unter dem Motto „50 Jahre Blasmusik in Goddelau“ wird im Programmheft der Musikverein Goddelau porträtiert. red


Aufführungen in den Mai verlegta

  
Die BüchnerBühne in Leeheim hat den Beginn ihres Programms pandemiebedingt in den Mai verschoben. Man setze in diesem Sommer vor allem auf Freiluft-Aufführungen. Der Kirchenvorstand der evangelischen Kirchengemeinde Leeheim hat laut Werner Schmidt, dem Vorsitzenden des Vereins BüchnerBühne Riedstadt, der das Theater betreibt die Möglichkeit für Aufführungen während der Sommermonate „Unter den Linden“ angeboten. Dies soll vor allem für größere Produktionen mit mehreren Schauspielern genutzt werden. Damit die Zuschauer in dem Areal an der Kirche die Vorstellungen in vollen Zügen genießen können, wurde investiert und eine flexible Bühne mit Vorhang sowie Licht- und Audio-Technik angeschafft. red