Gastfamilien gesucht
22.07.2019

Jugendliche kommen im August und September ein Jahr nach Seeheim-Jugenheim

Das Deutsche Youth For Understanding Komitee (YFU) organisiert seit über 60 Jahren Austauschprogramme weltweit. Foto: YFU/ VRM Archiv

Bürgermeister Alexander Kreissl macht darauf aufmerksam, dass in Seeheim-Jugenheim noch Gastfamilien gesucht werden, die Austauschschüler aufnehmen. Wie Kreissl informiert kommen die Schüler durch die gemeinnützige Austauschorganisation Youth For Understanding (YFU) im August und September für ein Jahr nach Deutschland.

Die Jugendlichen sind zwischen 15 und 18 Jahre alt und werden hier zur Schule gehen. Durch das Leben in einer Gastfamilie möchten sie die deutsche Sprache und Kultur intensiv kennenlernen.

Laut Kreissl geht es um zwei Schüler aus Dänemark und der Türkei, die ab Sommer bei Familien in Seeheim-Jugenheim leben sollen. „Ich würde mich freuen, wenn sich noch mehr Familien bereit erklären würden, einen Austauschschüler aufzunehmen“, sagt Bürgermeister Kreissl. „Ein Jahr mit einem Jugendlichen aus einem anderen Land zu verbringen ist eine sehr bereichernde Erfahrung und passt gut zu einer weltoffenen Gemeinde wie Seeheim-Jugenheim.“

Wie Kreissl weiter ausführt, entdecken die Gastfamilien während des Austauschjahres eine andere Kultur im eigenen Zuhause und erweitern ihre Familie um ein neues, internationales Mitglied. „Freundschaften, die in dieser Zeit entstehen, halten oft ein Leben lang.“

Grundsätzlich sind alle gastfreundlichen Familien und Paare geeignet, Gastfamilie zu werden. „Ein besonderes Luxusoder Besichtigungsprogramm erwarten die Schüler nicht – es geht vor allem darum, die Jugendlichen herzlich zu empfangen“, erklärt Kreissl. Alle Schüler besitzen bei Ankunft in ihren Gastfamilien mindestens grundlegende Deutschkenntnisse. YFU bereitet sie wie die Gastfamilien auf die gemeinsame Zeit vor und steht ihnen auch während des Jahres bei allen Fragen auch vor Ort zur Seite.

Interessierte erhalten Infos unter Telefon 040 - 227002778, EMail: gastfamilien@yfu.de. red

See’mer Kerb vom 9. bis 12. August 
An der Bergstraße ist wieder Kerwe-Saison: Ab Freitag, 9. August, heißt es zum 19. Mal: Willkommen auf der See´mer Kerb, die wie immer im alten Ortskern von Seeheim stattfindet. Um 18 Uhr erfolgt die offizielle Eröffnung mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Seeheim. Direkt im Anschluss lockt der traditionelle Bieranstich. Im weiteren Verlauf des Abends sorgt DJ Luis Krüger ab 20 Uhr für Stimmung.

Am Samstag, 10. August, wartet auf den Kerwe-Nachwuchs ab 14 Uhr ein Kinderflohmarkt rund um die Sport- und Kulturhalle, und im Alten Pfarrhaus gibt es Kaffee und Kuchen. In entspannter Atmosphäre lässt sich dort ausgezeichnet die Zeit überbrücken, bis um 17 Uhr die Stände wieder öffnen. Den Höhepunkt des Abends gestaltet die Band „Daily Friday“. Die sieben Musiker bringen neueste Charthits, Rockklassiker und Partykracher auf die Bühne.

Der Kerbsonntag, 11. August, startet mit einem Freiluft-Gottesdienst um 10 Uhr im alten Ortskern, bei Regen weicht man in die Kirche aus. Somit erinnern die Organisatoren auch an den eigentlichen Sinn der Kerb: Schließlich wird mit dem viertägigen Volksfest traditionell der Jahrestag der Einweihung der Seeheimer Laurentiuskirche gefeiert.

Da neben der Seele auch der Körper gestärkt werden muss, darf im Anschluss ein zünftiger Frühschoppen an den Ständen nicht fehlen – begleitet vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Seeheim.

Um 14 Uhr geht es dann auf die Straßen Seeheims zum großen Kerwe-Umzug mit zahlreichen Vereinen und Musikzügen. Die Strecke führt von der Büchnerstraße über den Weedring, den Rosenweg, die FriedrichEbert-Straße, die WilhelmLeuschner-Straße und die Darmstädter Straße in den alten Ortskern. Um 14.30 wird für die Jüngsten Kinderschminken angeboten. Und um 15 Uhr zeigt die Gruppe U4Xmobile einen Walking Act. Um 16 Uhr ein weiterer Programmhöhepunkt: das Verlesen der Kerweredd. Ab 18 Uhr sorgen Musiker aus dem Stubaital, die „Lustigen Schilehrer“ ab 18Uhr für Stimmung.

Der Frühschoppen in den Seeheimer Gaststätten bildet am Montag, 12. August, ab 10 Uhr den traditionellen Abschluss der Kerb. (red)
Datenschutz