Gerechter Handel

Pfungstadt ist offiziell Fair-Trade-Town / Lenkungsgruppe trifft sich

Fairer Handel hat sich in Pfungstadt etabliert. Foto: Susanne Jutzeler / Pixabay

27.03.2021

In Pfungstadt wird fair gehandelt. Das hat die Stadt nun auch offiziell. Denn kürzlich wurde sie, wie bereits in dieser Zeitung berichtet, offiziell zur „Fair-Trade-Town“ ernannt. Die entsprechende Zertifizierung wurde im Rahmen einer virtuellen Auszeichnungsfeier am 12. März überreicht. Eine solche Würdigung motiviert. Denn schon am Dienstag, 30. März, trifft sich die Lenkungsgruppe Fairtrade Town Pfungstadt um 19 Uhr im Rahmen eines Online-Meetings, zu dem auch interessierte Bürger herzlich eingeladen sind. Dafür melden sie sich bei Günter Krämer, 06157-9 88 11 35, guenter. kraemer@pfungstadt.de oder bei Evi Gerbes, 06157- 9 88 16 02, evi.gerbes@pfungstadt.de an und erhalten dann die Zugangsdaten.

Das Zertifikat wird vom Prüfgremium von TrainsFair, dem „Verein zur Förderung des Fairen Handels in der Einen Welt“ vergeben. Ziel ist die Förderung des fairen Handels auf kommunaler Ebene im Kontext einer erfolgreichen Vernetzung von Akteuren aus der Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft. Dafür müssen fünf Kriterien erfüllt sein. Zu diesen gehören ein offizieller Ratsbeschluss, die Einberufung einer Steuerungsgruppe, die Etablierung fair gehandelter Produkte im Sinne gemäß der offiziellen Statuten, die Einbindung von Schulen, Vereinen und Kirchengemeinden sowie eine adäquate Öffentlichkeitsarbeit. Bereits im August 2017 wurde über einen Beschluss der Pfungstädter Stadtverordnetenversammlung das Ziel ausgegeben, als Fair-Trade-Town zu fungieren.
   

Bürgermeister Patrick Koch dankte bei der Feierstunde dem Vorsitzenden der Interessengemeinschaft aller Selbstständigen in Pfungstadt (ISP) Sven Bogorinski für sein Engagement, das Projekt zum Laufen zu bringen. Ebenso würdigte er den großen Einsatz des Pfungstädter Faireins, dessen Mitglieder auf dem Wochenmarkt und bei verschiedenen öffentlichen Veranstaltungen für die Umsetzung warben. Und die Pfungstädter Bürger zeigten enorm viel Einsatz. Umso wichtiger ist es, den Ansprüchen der Auszeichnung gerecht zu werden. Denn alle zwei Jahre muss das Zertifikat neu beantragt werden. Die Teilnahme am Treffen der Lenkungsgruppe ist eine Möglichkeit des Engagements. Darüber hinaus lädt die Stadt Pfungstadt die Bürger zur Mitwirkung in der in der Steuerungsgruppe und der hiesigen Initiative „Fairein“ ein. red

Ostergeschenke


Der Warenkorb Pfungstadt wird am Mittwoch, 31. März, von 12 bis 15 Uhr, Kinder bis zwölf Jahren mit kleinen Ostergeschenken überraschen. Die Ausgabe erfolgt nur an Eltern und Kinder mit Berechtigtungsausweis. Sollte eine Ausgabe aufgrund der Corona-Einschränkungen nicht möglich sein, wird die Ehrenamtsinitivative darüber auf www.warenkorb-pfungstadt.de/index.php/neuigkeiten informieren (red).