Fahrradstadt Riedstadt

Absichtserklärung mit rennomiertem Hersteller unterzeichnet

Sie haben gute Absichten für den Wirtschaftsstandort Riedstadt: v.l.n.r. Heiko Müller, Bürgermeister Marcus Kretschmann, Markus Riese. Foto: Riese & Müller

27.05.2022

Riedstadt als Fahrradhochburg in der Region? Ganz von der Hand zu weisen ist eine etwaige Ansicht nicht. Standesgemäß beteiligen sich viele Bewohner der Büchnerstadt an dem Projekt „Stadtradeln“ und treten seit dieser Woche noch bis zum 11. Juni für ein besseres Klima in die Pedale.

Auch aus gewerblicher Sicht rückt das Fahrrad in Riedstadt ins Blickfeld. Denn mit Riese & Müller, einem renommierten Hersteller qualitativ hochwertiger E- und Cargo-Bikes haben die Stadtverantwortlichen eine schriftliche Absichtserklärung aufgesetzt und unterschrieben, das dem Unternehmen ermöglicht, im Gewerbegebiet Wolfskehlen ein Grundstück mit 135.000 Quadratmetern zu erwerben. Dort ist ein hochmodernes Warenlager geplant, das auch bei angespannter Lage in Bezug auf Lieferketten gewährleisten soll, dass für die Produktion die benötigten Materialien und Teile schnellstmöglich bereitgestellt werden können. Für den Fahrradhersteller ist die Fläche nicht darüber hinaus deshalb interessant, weil sie unweit des Firmenhauptsitzes in Mühltal liegt. Dort standen keine Flächen in der benötigten Größe zum Verkauf zur Verfügung.

Bürgermeister Kretschmann ist verständlicherweise glücklich über eine derartige Gelegenheit zur Nachbarschaftshilfe. Er sieht darin eine „sehr gute Partnerschaft beim weiteren Ausbau zur fahrradfreundlichen Stadt.“ Zudem besteht mit dieser Absichtserklärung die Aussicht auf mehrere hundert zusätzliche Arbeitsplätze in den nächsten Jahren. Darin sieht er einen positiven wirtschaftlichen Faktor für Riedstadt wie auch die gesamte Region. red