Festwoche zum Jubiläum der Evangelischen Kirche in Ober-Ramstadt
12.07.2018

Auch beim Umzug wird diesmal das Jubiläum im Fokus stehen. Archivfoto: Ev. Kirche Ober-Ramstadt / Astrid Würz

Auch beim Umzug wird diesmal das Jubiläum im Fokus stehen. Archivfoto: Ev. Kirche Ober-Ramstadt / Astrid Würz

Volksbank Modau eG
Autohaus Keller GmbH

Die Evangelische Kirche in Ober-Ramstadt wird 300 Jahre alt. Und das soll ordentlich gefeiert werden: eine ganze Woche lang. Der Weg in die Evangelische Kirche lohnt sich also während der Festwoche nicht nur sonntags ganz besonders, sondern an jedem Tag. „Vom Sonntag, 26. August, bis Sonntag, 2. September, wird es täglich eine besondere Veranstaltung geben“, kündigt Pfarrerin Vera Langner an und nimmt eine ganze Reihe von Veranstaltungen in den Blick, darunter Konzerte und Kabarett, Aktionen für die ganze Familie und einen Fest-Umzug, der in diesem Jahr buchstäblich historisch werden soll. Auch Prominenz hat sich angekündigt: Kirchenpräsident Dr. Volker Jung wird die Predigt zum Festgottesdienst halten (2. September, 9.45 Uhr, Evangelische Kirche). „Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei“, sagt Astrid Würz, die für die Öffentlichkeitsarbeit in der Evangelischen Kirchengemeinde Ober Ramstadt zuständig ist, fügt aber an: „Wir freuen uns natürlich über Spenden zur Finanzierung der Kirchenrenovierung und der Generalüberholung der Orgel.“

Die Festwoche beginnt mit einem Konzert des Gospelchors am 26. August um 17 Uhr in der Evangelischen Kirche. Tags darauf (27. August) steht dort der musikalisch-kabarettistische Abend von Jürgen Poth auf dem Programm. Unter dem Titel „Wenn däs de Luther wüsst!“ präsentiert sich Poth um 19.30 Uhr mit Gitarre und frechen Texten als Odenwälder Klugschwätzer und Hobbyaushilfsketzer, um dem alten Luther die konfessionelle Gegenwart zu erklären. Weiter geht‘s am Dienstag, (28. August), ab 15 Uhr, im Prälat-Diehl-Haus (Grabengasse 20) mit einem Familiennachmittag, der vom Evangelischen Familienzentrum organisiert wird, das selbst fünfjähriges Bestehen feiern kann. Ab 15 Uhr gibt es Gelegenheit zum Spielen und Basteln. Ab 16 Uhr präsentiert die Puppenbühne Kolibri ein Stück für Kinder. Am Mittwoch, 29. August, versetzt Knud Seckel als Minnesänger die Zuhörer 300 Jahre zurück mit Drehleier, Harfe, Dudelsack, Gitarre, Einhandflöte und Trommel (19.30 Uhr, Evangelische Kirche).

Kirche „uff de Gass“

Am Donnerstag, 30. August, lockt um 19.30 Uhr in der Evangelischen Kirche ein Konzert mit Kantorin Gerlinde Fricke und Gästen. Das Gehäuse der Orgel ist übrigens fast so alt wie die Kirche selbst. Die Orgel soll im nächsten Jahr generalüberholt werden.

Die Evangelische Kirchengemeinde präsentiert sich während der Festwoche aber auch direkt im Herzen der Kerb „uff de Gass“. Am Freitag, 31. August (ab 19 Uhr), Samstag 1. September (ab 16 Uhr) und am Sonntag, 2. September (ab 14 Uhr), lädt die Kirchengemeinde am altbewährten Platz (schräg gegenüber der Apotheke am Markt, vor dem ehemaligen Hammerbalser) zum Feiern ein. Besucher können das fertige Kirchenmosaik bestaunen. An einem Stand können Interessierte die dritte und letzte Auflage der Kirchenbriefmarke erwerben, die diesmal eine Innenansicht der Kirche zeigt. Am Nachmittag lädt das Evangelische Familienzentrum zum Kinderprogramm ein und das KiTa-Team Pfarrgarten bietet einen Schminkstand an.

Am Samstag, 1. September, setzt sich um 15 Uhr der Kerb-Festzug in Bewegung, der ebenfalls auf das Jubiläum Bezug nimmt. Am Sonntag 2. September, findet um 9.45 Uhr in der Evangelischen Kirche der Festgottesdienst zur Kerb statt. Kirchenpräsident Dr. Volker Jung hält die Predigt. kow

Datenschutz