Sängergenerationen
01.11.2018

Chorkonzert der besonderen Art in der katholischen Kirche in Groß-Zimmern

Die Sängerinnen und Sänger von Chorus Line bereichern stimmgewaltig das Konzert Foto: Chorus Line

Ein generationsübergreifendes Chorkonzert der besonderer Art veranstaltet die Chorgemeinschaft Groß-Zimmern am Sonntag, 11. November, um 17 Uhr in der katholischen Kirche Groß-Zimmern. Der Kinderchor „Regenbogenkids“ und der Jugendchor „Die AuserCHORenen“ treten dann erstmals zusammen mit „Chorus Line“ auf. Dabei geben sie einen Einblick in ihr abwechslungsreiches Repertoire.

Akustische Nachwuchspräsentation

„Wir wollen einen Einblick in die Vielfalt unserer Chorgemeinschaft geben, um zu zeigen, dass Gesang verbindet und allen Generationen Freude macht“, so Maria Campitelli, Vorsitzende der Chorgemeinschaft. „Es wird ein unterhaltsamer Nachmittag, der auch unserem talentierten Nachwuchs eine Möglichkeit geben wird, sich zu präsentieren“, führt sie weiter aus. Die Chorgemeinschaft freut sich über möglichst zahlreiche Besucher.

Karten gibt es unter anderem an den Vorverkaufsstellen Kistenwache, Schreibwaren Hesse und Post bei der Aral-Tankstelle. Einlass ist ab 16 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro. Kinder bis 14 Jahren erhalten eine Ermäßigung von zwei Euro an der Konzertkasse.

Die Teilnehmenden

Der Kinderchor „Regenbogenkids“ unter der Leitung von Claudia Simone Leib, die seit diesem Jahr als neue Chorleiterin tätig ist, hat sich bereits beim Jubiläumskonzert „125 Jahre Gesangsverein Klein-Zimmern“ im September mit einem viel beachteten Gastauftritt präsentiert.

Der Jugendchor die Auser-CHORenen unter der Leitung von Kerstin Kitzig sucht über ein zurzeit stattfindendes Casting zum Thema „Stories of my life“ noch Sängerinnen und Sänger zwischen 13 und 30 Jahren, die sich musikalisch auf verschiedene Weise einbringen möchten. Meldungen hierzu sind erwünscht per E-Mail an kerstin-kitzig@gmx.de. Pianist Guido Neumann begleitet die Kids und den Jugendchor am Klavier. Chorus Line, seit nunmehr mehr als 20 Jahren unter der Leitung von Detlef Bergmann, plant für November 2019 ein neues Musical. Die Vorbereitungen hierfür starten bereits mit dem in Kürze anstehenden Chorwochenende in Ernsthofen. red

Kunst auf Rollen

Rollschuh-Choreografie des RRSV Groß-Zimmern

„Eine Rollkunst-Laufshow, die Sie verzaubern wird und in eine Welt aus Eis und Schnee entführt.“ Das versprechen die Organisatoren und Kreativen von „Die Königin von Arendel“. Zu eben jenem Ereignis lädt der Rad- und Rollsportverein Groß-Zimmern am Samstag, 10. November, um 15 und 18 Uhr, sowie am Sonntag, 11. November, um 15 Uhr in die Rad- und Rollsporthalle in der Waldstraße 40 ein. Erzählt wird die Geschichte der Schwestern Elsa und Anna. Die müssen sich Fragen stellen wie: Was bewirkt die Liebe und die Freundschaft? Wem vertraut man und wie muss man sich entscheiden? Der Eintritt beträgt acht Euro für Erwachsene und sechs Euro für Kinder. Für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Der Einlass ist eine Stunde vorher. red red

Datenschutz