Konzertlesung, Pop und große Theaterkunst

Der Kulturwochenherbst in Miltenberg wartet mit einem spannenden Progamm nicht nur für die Erwachsenen auf

Klaviervirtuose Kotaro Fukuma ist in Miltenberg im Rahmen einer Konzertlesung zu Gast. Foto: Takuji Shimmura

30.09.2021
Landratsamt Miltenberg

MILTENBERG. Der Kulturwochenherbst in Miltenberg, er hat eigentlich schon im Sommer mit faszinierenden Nachholveranstaltungen coronabedingter Absagen begonnen. Die haben große Lust auf das gemacht, was den Besuchern aus in den kommenden Wochen geboten wird. Ein kleiner Überblick:

Kreisleriana

Musik und Literatur in Form einer Konzertlesung mit Kotaro Fukuma und Michael Fürtjes gibt es am 10. Oktober um 17 Uhr in Amorbach, in der Abtei im Grünen Saal, zu hören. Das Duo konnte bereits 2019 mit einer Konzertlesung zu Beethoven, Thomas Mann und Adorno begeistern und widmet sich der Musik Robert Schumanns und Johannes Brahms unter dem Eindruck von E.T.A. Hoffmanns Fantasiestücken. Gelesen wird nicht nur aus Hoffmanns „Kreisleriana“, sondern auch aus den „Lebensansichten des Katers Murr“ und neben Schumann und Brahms sind zwei Sonette von Hans Pfitzner zu hören.

Yanida Restaurant

Ovationen 2021

Junge Künstlerinnen und Künstler der unterschiedlichen musikalischen Stilrichtungen begeistern auch in diesem Jahr wieder im Bürgerzentrum in Elsenfeld. Am 17. Oktober ab 17 Uhr begrüßt Moderator und Gitarrist Florian Brettschneider Lena Gersbacher (Oboe), Richard Gläser (Vibraphon), Tom Hofmann (Gitarre), Evelyn Heldt (Klavier), Leo Asal (Schlagzeug) und Sezin und Burak Bal (Gesang und Gitarre) auf der Bühne. Neben den musikalischen Beiträgen gewähren die Musikerinnen und Musiker in Gesprächsrunden Einblicke in ihren Werdegang.

Farce von George Tabori

Das bekannte Theaterstück von George Tabori kommt am 30. Oktober um 19 Uhr im Bürgerzentrum in Elsenfeld in einer Produktion des Theaters Poetenpack aus Potsdam zur Aufführung. Um 18.15 Uhr findet eine Einführung in das Stück statt. „Mein Kampf“ beschäftigt sich in komödiantischer Form mit dem Trauma der Shoah. Dabei wird Hitler interessanter Weise keineswegs als blutrünstiger Dämon, sondern im Gegenteil als unsympathischer, aber nicht durchweg abstoßender Wirrkopf dargestellt. An Brecht und Chaplin anknüpfend, entwickelte Tabori eine Hitler-Figur als komischen Charakter und bezieht sich damit auf eine Tradition jüdischen Humors, der er sich verpflichtet fühlt. Das Erfolgsstück „An der Arche um Acht“, das im Jahr seiner Uraufführung mit dem Deutschen Kindertheaterpreis ausgezeichnet wurde, wird in der Produktion des Theaters Poetenpack am 31. Oktober um 16 Uhr im Bürgerzentrum in Elsenfeld aufgeführt. Die Komödie über drei Pinguine, die aus Langeweile anfangen zu streiten und gar nicht merken, dass eine Sintflut über sie hereinbricht, ist mit vielen zauberhaften Songs ein Erlebnis für die ganze Familie. Ausführliche Informationen zum Programm und auch zum Veranstaltungsablauf und geltenden Hygieneregeln sind der Homepage des Kulturwochenherbstes zu entnehmen: https://kulturwochen.landkreis-miltenberg.de. Reservierungen für die Veranstaltungen im Herbst werden im Kulturreferat, Landratsamt Miltenberg, Brückenstraße 2, 63897 Miltenberg, Telefon 09371/501501, E-Mail kultur@lramil.de, entgegengenommen. Die Rechnungstellung und der Versand der Karten erfolgen zeitnah zu der jeweiligen Veranstaltung. (red)