Aufwertung für Spielplätze
25.10.2018

Mühltaler Bürgerinitiative erfolgreich bei Fanta-Spielplatzinitiative

Fotos: fotolia

Mit drei Spielplätzen hat sich die Bürgerinitiative „Kinder in Mühltal“ bei der Fanta-Spielplatzinitiative in diesem Jahr beworben – und nach Abschluss der öffentlichen Abstimmung Ende September steht fest: Für alle drei Mühltaler Spielplätze gibt es einen Gewinn von 1000 Euro, der jeweils auf dem Spielgelände auch gewinnbringend investiert werden soll: Der Spielplatz am Bordenbergweg in Trautheim soll mit einer Slackline aufgewertet werden – ein Spaß für alle Altersgruppen. Zudem ist ein weiteres neues Spielgerät denkbar.

Der zweite Bewerber und der größte und bekannteste Spielplatz der Gemeinde Mühltal für alle Altersgruppen ist das Gelände „Im Hag“ in Nieder-Ramstadt. Insbesondere der dortige Bolzplatz ist für viele Kinder ein beliebter Treffpunkt. Allerdings gibt es dort nur Fußballtore ohne Schutz (Fangnetz). Das soll sich ändern.

Als dritter Gewinner erfährt die Lindwurmanlage in Nieder-Beerbach eine Aufwertung, sei es in Form einer Schaukel, einem Brunnen für Wasserspiele oder Ähnliches. Eine schöne Sache auch für den geschichtsträchtigen Spielplatz in idyllischer Waldlage.

Bereits zum siebten Mal in Folge hatten Fanta und das Deutsche Kinderhilfswerk bundesweit dazu aufgerufen, sich um eine Förderung bis zu einer Höhe von 10 000 Euro zu bewerben. Die gemeinsam 2012 ins Leben gerufene Initiative setzt sich langfristig für Spielraumprojekte ein und möchte die vielerorts marode gewordenen Spielgeräte oder veralteten Spielplatzanlagen verbessern und modernisieren. Auch im vergangenen Jahr konnte durch einen Gewinn bei der Fanta- Spielplatzinitiative eine Balancieranlage für das Trautheimer Gelände am Wagenscheinweg finanziert werden. Insgesamt werden bundesweit 150 Projekte gefördert mit einer Gesamtspendensumme von 198 500 Euro.

Die Projekte an den einzelnen Standorten müssen nun bis spätestens 31. Juli 2019 umgesetzt werden. stü


Literarisches Mühltal: Harald Zeitz liest
Der Arbeitskreis Heimatgeschichte lädt ein zum Vortrag „Literarisches Mühltal – Lesungen Mühltaler Heimatdichter“ am Mittwoch, 14. November. mit Harald Zeitz ab 19.30 Uhr alle Interessierten mit auf eine informative Reise in den Brückenmühlensaal des Bürgerzentrums Nieder-Ramstadt. red
Mühltaler Künstler zeigen ihr Schaffen
Längst hat die „Ausstellung Mühltaler Künstler und Hobbykünstler“ im Bürgerzentrum Nieder-Ramstadt (Ober-Ramstädter Straße 2-4) traditionellen Charakter. Seit Jahren präsentieren Kreative und Schaffende hier ihre Stücke und Kunstwerke. Das ist in diesem Jahr nicht anders. Am Donnerstag, 8. November, wird die Ausstellung um 19 Uhr mit einer Feier eröffnet und bietet Einblick in das aktuelle Schaffen der Künstler der Gemeinde Mühltal. Zu sehen sind die Ergebnisse im Anschluss eine Woche lang bis Donnerstag, 15. November täglich in der Zeit von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr. reddjd
Datenschutz