BüchnerBühne spielt wieder

Wiedereröffnung mit kleinen Produktionen im Theatersaal und größeren Veranstaltungen im Landratsamt

Theaterleiter Christian Suhr freut sich, dass es wieder los geht. Archivfoto: Vollformat / Robert Heiler

29.05.2020

Darauf hatten Schauspieler, künstlerische Leitung und Zuschauer schon sehnsüchtig gewartet: Unter strengen Hygieneund Abstandsregeln öffnet die BüchnerBühne Riedstadt Ende Mai wieder ihren Spielbetrieb mit einem neuen kleinen Spielplan bis zunächst Ende Juni und den Beginn der Sommerferien.

Los geht es am Sonntag, 31. Mai, um 18 Uhr mit dem Irmgard-Haub-Trio aus Mainz und dessen Hommage mit Chansons und Jazz an die zwanziger Jahre und die Autorin und Schauspielerin Lilli Grün. Unter dem Titel „Mensch Lilli“ haben Irmgard Haub (Gesang), Johannes Reinig (Piano) und Constanze Steingass (Violoncello) die charmanten, witzigen und auch tiefgründigen Texte Lilli Grün´s unterlegt mit Musik zwischen Chanson, Kabarett und Jazz.

Für die Wiedereröffnung des kleinen Theaters in der Kirchstraße 16 in Riedstadt-Leeheim wurde ein ausgeklügeltes Hygienekonzept erarbeitet. Es sieht unter anderem ein Einbahnstraßensystem für die Besucherlenkung vor. Maximal 17 Zuschauer können im Theatersaal Platz nehmen, gezeigt werden dort Produktionen mit höchstens drei Mitwirkenden wie etwa die komödiantische Paarberatung „Die Wunderübung“ (5., 6., 19. und 20. Juni). Da sich höchstens zehn Personen im gemütlichen Theatercafé aufhalten dürfen, wurden traditionell dort beheimatete Veranstaltungen wie die Piano Bar (7. Juni, 18 Uhr) und der „Club der Dichter“ ebenfalls in den Theatersaal verlegt. So wird dort am Sonntag, 14. Juni, um 11 Uhr Theaterleiter Christian Suhr den Roman von Francesca Melandri „Alle, außer mir“ vorstellen. Doch von diesen kleinen Formaten kann das professionelle Theater nicht leben. „Ich bin dem Kreis Groß-Gerau daher sehr dankbar, dass wir den Büchnersaal im Landratsamt nutzen können“, erklärt der künstlerische Leiter der BüchnerBühne, Christian Suhr. In diesem größeren Rahmen wird die BüchnerBühne gemeinsam mit dem Absinto Orkestra am Freitag und Samstag, 12. und 13. Juni um 19.30 Uhr die „Bettleroper“ geben. Die Vorpremiere der Molière-Komödie „Der Menschenfeind“ findet nun am Samstag, 27. Juni, um 18 Uhr als Freiluft-Premiere im Kirchgarten der evangelischen Kirche Leeheim statt, gefolgt von einer weiteren Aufführung am gleichen Ort einen Tag später um 15 Uhr. red

Spendenlager wieder geöffnet


Die Freunde von Tauragė haben seit gestern (28.) wieder ihr Spendenlager geöffnet auf dem Gelände der Vitos Riedstadt (Philippshospital). Geöffnet ist das Spendenlager donnerstags von 16 bis 17.30 Uhr. Es befindet sich links vom Haus 9 (Klinikwegweiser beachten). Eine kontaktfreie Übergabe von Spenden ist im Eingangsbereich gewährleistet. Trotzdem wird auf das Tragen von Mundschutz hingewiesen. In den von Riedstadt aus unterstützten Alters- und Pflegeheimen in Tauragė sind Pflegemittel immer knapp. Gesucht werden daher ständig Windeln für Erwachsene, Betteinlagen und dergleichen. Jugend-, Kinder- und Babykleidung wird ebenfalls benötigt. Rücksprachen sind unter Telefon 06158-5881 oder 06158-83519 möglich. red


Gewerbeverein Riedstadt spendet 500 Masken

Mundschutz-Spende für Gaststätten

Der Gewerbeverein Riedstadt hat der Büchnerstadt Riedstadt 500 medizinische Mundschutzmasken gespendet. „Wir finden es wichtig, dass wir uns in dieser schwierigen Zeit in unserer Stadt gegenseitig helfen und unterstützen. Dazu möchten wir unseren Teil beitragen“, erklärte der Vorsitzende des Gewerbevereins Andrew Bojarski bei der Spendenübergabe vor dem Riedstädter Rathaus an Bürgermeister Marcus Kretschmann. Die Mund-Nasenschutze werden an die Riedstädter Gaststätten verteilt, die unter den vorgeschriebenen umfangreichen Hygieneregeln ihre Räume für Gäste wieder öffnen wollen. red