Neues aus Schrott
19.03.2020

Recycling als Oberthema der Ferienspiele Bickenbach / Anmeldung ab jetzt möglich

Aus Alt macht Neu und Wunderschön. Foto: Lenalensen/Pixabay

Jetzt teilen:

Jetzt teilen:

BICKENBACH – Wer räumt die Welt auf? Diese Frage stellen sich die Kinder bei den diesjährigen Bickenbacher Sommerferienspielen, für die sie sich bereits jetzt anmelden können. Auf spielerische Herangehensweise an Themen wie Nachhaltigkeit und Umweltschutz möchte die hiesige Kinder- und Jugendförderung gemeinsam mit den jungen Teilnehmer ergründen, was die Erde lebenswert und auch zukünftig bewohnbar macht. Als Vorbild hat man sich den Roboter „Wall.E“ aus dem gleichnamigen Animationsfilm genommen, der aus schrottreifen Gegenständen Neues entstehen lässt. Und so begeben sich die Teilnehmer der Sommerferienspiele auf die Suche nach Dingen, aus denen sie neue Sachen basteln. Denn, so erfahren die Schüler, Recyceln macht Spaß. Der Nachhaltigkeitsgedanke wird auch auf anderer Ebene gelebt. Auf gesunde Ernährung wird genauso geachtet wie auf möglichst geringe Nutzung von Verpackungsmaterial. Für den geplanten Besuch des Schwimmbads schwingen sich die Teilnehmer aufs Fahrrad. Und dür andere Tagesausflüge wird die Bahn genutzt. 

Die Sommerferienspiele finden vom 27. Juli bis zum 7. August täglich zwischen 9.30 und 14.30 Uhr statt. Treffpunkt ist das Bürgerhaus Bickenbach in der Erbsengasse. Pro Kind fallen 100 Euro an. Für das erste Geschwisterkind halbiert sich der Preis. Das dritte Geschwisterkind kann kostenlos teilnehmen.

Anmeldungen sind ab sofort unter anderem über das OnlineAnmeldeformular auf der Homepage www.juze-bickenbach.de . Diese müssen bis spätestens 15. Mai vollzogen sein. red
       

Heiße Nachricht

In Balkhausen wird das Lärmfeuer entzündet

Faszination Lärmfeuer Foto: Karl-Heinz Bärtl

SEEHEIM-BALKHAUSEN – Wenn Gefahr drohte, wurden sie gezündet. Lärmfeuer galten vor vielen Jahrhunderten als Warnung an die heimische Bevölkerung vor einem feindlichen Angriff. Explizit waren mit Lärmfeuern meterhohe Signalstationen auf Bergkuppen gemeint, die als Nachrichtengeber dienten. Wurde das Lärmfeuer entzündet, sahen es die Menschen an den anderen Stationen und entzündeten ihrerseits ein Lärmfeuer. So entstand eine weitreichende Signalkette.

Im Zuge moderner Medien geht die Nachrichtenübermittlung auch in Gefahrensituationen natürlich viel schneller vonstatten. Gleichwohl erinnern die Mitglieder des Heimatvereins Balkhausen seit geraumer Zeit auf spektakuläre Art und Weise an dieses Phänomen, in dem sie selbst ein solches Lärmfeuer entfachen. Das geschieht das nächste Mal am Samstag, 28. März, ab 18.30 Uhr am Nibelungensteig bei der August-Roesener Brücke. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Vor dem Hintergrund der Geschehnisse rund um das Corona-Virus weist der Heimatverein Balkhausen darauf hin, das Lärmfeuer durchführen zu wollen, sofern kein gesetzliches Verbot die Veranstaltung verhindert. Aktuelle Informationen sind der Homepage des Vereins www.hv-balkhausen.de sowie der Tagespresse zu entnehmen. red
        

Helfer für Ferienspiele

ALSBACH-HÄHNLEIN – Für die Ferienspiele der Gemeinde Alsbach-Hähnlein von 6. bis 18. Juli sucht die Jugendförderung Betreuungskräfte auf Honorarbasis. Weitere Infos gibt es unter anderem auf www.jufoe-aha.de. red
       
In eigener Sache
Im Zuge des Corona-Virus verweist die Redaktion, dass das Stattfinden der angekündigten Veranstaltungen nicht garantiert wird.