Zeit für Streicheleinheiten

Der Beerfelder Pferdemarkt bietet eine gelungene Mischung aus traditionellen und modernen Elemente

Ein Volksfest zum Genießen – auch für Tiere Foto: Guido Schiek

6.07.2022

„Wo Jahrmarkt ist, ist pures Leben.“ Christian Kehrer, Bürgermeister von Oberzent, verweist dieser Tage gerne auf den griechischen Philosophen und Mathematiker Pythagoras, von dem das Eingangszitat stammen soll. Zurecht, den mit dem Beerfelder Pferdemarkt steht vom 8. bis 11. Juli wieder eines der schönsten und traditionsreichsten Volksfeste des Odenwaldes ins Haus. Die ursprüngliche Prägung des Pferdemarktes, der seit 120 Jahren am 2. Juliwochenende stattfindet, ist unverkennbar. Sie äußert sich unter anderem im montags abgehaltenen Viehmarkt, einem Händlermarkt und vielen anderen Elementen, die auf die Historie verweisen. Gleichwohl hat Oberzent-Beerfelden vor Jahren schon auch moderne Bestandteile integriert, über die der Pferdemarkt zu einem Freudenfest für alle Altersschichten und viele Interessengruppen avanciert. So bietet das Fest eine gelungene Mischung aus Spaß und Party, Fahr- und Verkaufsgeschäften, Tierschau und Musik. Eröffnet wird der Pferdemarkt offiziell am Freitag, 8. Juli, um 20 Uhr in der Professor-Walter-Hofmann- Halle. Auch für nicht Ortskundige ist der Weg dorthin kaum zu über sehen – oder zu überhören. Denn der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Schöllenbach wird von der Oberzenthalle aus gegen 19.30 Uhr über das Marktgelände ziehen und mit schmissigen Klängen den festlichen Startpunkt zum Volksfest setzen. Einfach anschließen und folgen. Nach dem traditionellen Bieranstich wird der Abend musikalisch umrahmt.

Beerfelder Pferdemarkt

Schon um 10 Uhr wird der Pferdemarkt mit den Dressurreiterprüfungen des Reit- und Springturnier in der Reithalle in unmittelbarer Nähe des Festgeländes eingeleitet. Das gehört unbestritten zu den Höhepunkten der Veranstaltung, auch weil dem Reitund Fahrverein Oberzent in Zusammenarbeit mit der Stadt Oberzent wieder gelungen ist, ein hochkarätiges Teilnehmerfeld für das Turnier an den Start zu bringen. Spannender Sport ist garantiert. Traditionell findet montags, dem letzten Tag des Odenwälder Volksfestes, die namensgebende größte und vielseitigste Tierzuchtschau in Südhessen statt. Hierbei werden in den Morgenstunden Pferde, Ponys, Rinder, Schafe und Ziegen aufgetrieben und einem Richterkollegium vorgestellt, das die Zuchterfolge bewertet und die besten Zuchttiere prämiert. Kaninchen- und Geflügelrassen, Alpakas, Schweine und Esel runden das bunte Bild ab. Das freut Erwachsene genauso wie die Kinder, deren Hang zu Streicheleinheiten der Vierbeiner noch einmal nach oben gehen dürfte. Apropos Kinder: Welch hohen Stellenwert diese genießen, zeigt sich zum einen darin, dass gleich zu Beginn am Freitag wieder ein großes Kinderfest in der Professor- Walter-Hofmann-Halle mit vielen Stationen zum Thema „Sinne“ geboten wird. Zum anderen darin, dass der Spatenstich der neuen Kindertagesstätte Abenteuerland am Samstag, 9. Juli, 14 Uhr, in das Festgeschehen integriert wird. Derweil freut sich der Imkerverein Beerfelden mit seinem Pavilion in der Nähe des Sportlerheims am Festgeschehen teilzunehmen. Als besonderen Höhepunkt stellt der Verein ein Bienenvolk in einer sogenannten gläsernen Beute aus.

Nicht fehlen darf natürlich die Oberzent Expo, bei der die Aussteller unter Beweis stellen, warum das lokale Gewerbe, Einzelhändler, Handwerker und Dienstleister so wichtig für die Region sind.

Das vollständige und aktuelle Programm findet sich online unter www.beerfelder-pferdemarkt.de. red

Sonderverkehr zum Pferdemarkt

Die Odenwald-Regional-Gesellschaft mbH (Oreg) hat anlässlich des Pferdemarkts in Beerfelden die Betriebszeiten vieler Linien im lokalen Busverkehr erweitert. Auskünfte zum Sonderverkehr sind in der RMV-Mobilitäts-Zentrale Michelstadt unter Telefon 06061 – 979988 abrufbar. Alternativ stehen für die An- und Abreise auch taxOMobilfahrten im Rahmen von garantiert mobil! zur Verfügung. So können taxOMobilfahrten bis 22 Uhr über das Buchungsportal der Oreg unter www.odenwaldmobil.de erworben werden. (red)